Kooperationen / Cooperations (de/en)

Anfragen für Influencer Kooperationen

Früher war es einfach für mich: Wenn ich nach Infos gesucht habe, führte mein erster Weg zu Papa. Mein Lexikon in Menschengestalt. Wenn er sie nicht kannte, dann fanden wir die Antwort in einem der unzähligen Bücher unserer privaten Bibliothek. Auch wenn meine Mutter bisweilen die Nase voll hatte (und hat) von der Bücherleidenschaft meines Vaters, so hat genau diese dafür gesorgt, dass ich

  1. Kaum einen Geruch dieser Welt so sehr liebe wie bedrucktes Papier
  2. Weiß, wie recherchieren geht.

Und deshalb weiß ich auch, dass das Internet voller bezahlter Artikel ist von Menschen, die von anderen Menschen bezahlt werden, um deren Meinung zu verbreiten. Das ist Manipulation und hat nichts mit dem Teilen ehrlicher, authentischer Wahrheit zu tun. Mir ist bewusst, dass Realität ein persönliches Konstrukt ist. Damit mein persönliches Konstrukt nicht beeinflusst wird von Geld, sondern von Kreativität und Offenheit, habe ich mich entschieden keine bezahlten Beiträge auf diesem Blog zu veröffentlichen.

Es mag sein, dass dem ein oder anderen Hotelbetreiber, Reiseveranstalter oder Produkthersteller genau das tierisch auf den Sack geht. Das ist mir egal. Wenn jemand gute Arbeit leistet, dann schreibe ich darüber. Wenn jemand ein respektloser, hinterhältiger Vollidiot ist, dann schreibe ich das auch – denn meine Leute/Leserinnen/Klienten haben es verdient, meine Wahrheit zu erfahren.

Request for Influencer Cooperation

It used to be easy for me: When I was looking for information, my first path led me to my dad. My encyclopedia in human form. If he didn’t know it, we found the answer in one of the countless books in our private library. Even though my mother was (and still is) sometimes fed up with my father’s passion for books, it was exactly this passion that made me

– hardly loving any other smell in this world as much as printed paper

–  knowing how to do research.

And this is why I know that the internet is full of paid articles by people who are paid by other people to spread their opinions for their own benefit but not necessarily for the benefit of others. This is manipulation and has nothing to do with sharing honest, authentic truth. I know that reality is a personal construct. I don´t want my personal construct be influenced by money – instead I want my creativity and openness to be nourished and feel safe. Therefore I have decided not to publish paid posts on this blog.

It may be that one or the other hotel operator, tour operator or product manufacturer is fed up with exactly this. I don’t care about that. If someone does a good job, I will write about it. If someone is a disrespectful, sneaky moron, then I write about that too – because my people/readers deserve to know my truth.

p.s. Thank you, Marie Forleo, Team Forleo and fellow B-Schoolers for being with me on this path. Everything is figureoutable, for sure 😉

Menü